Webcast – Industrial Cyber Security 4.0

Bei unserem Webcast zeigen wir Ihnen kompakt, wie Sie ein unternehmensspezifisches Sicherheitskonzept für die Absicherung Ihrer Produktion erarbeiten können - mit unserem erprobten Cyber Security Framework aus individueller Sicherheitsarchitektur, den passenden Schutzkomponenten, der richtigen Überwachung und Notfallvorsorge zur Handlungsfähigkeit im Krisenfall.

Industrie 4.0 – Im Fokus der Angreifer

Die Vernetzung von Maschinen und Anlagen sowie der schnelle Datenaustausch zwischen Office-Welt, Engineering, Produktion und Logistik sind das Rückgrat der Industrie 4.0 und ermöglichen eine Optimierung und Erweiterung der Wertschöpfungskette. Durch die Komplexität der IT- und OT-Systeme sowie deren hohen Vernetzungsgrad steigt das Risiko für Cyber-Vorfälle.

Malware, Verschlüsselungstrojaner, Industriespionage, Manipulation von Steuerungssystemen, Sabotage, menschliches Versagen – die Wahrscheinlichkeit für den Eintritt einer oder mehrerer Sicherheitsvorfälle in Ihrem Unternehmen in den nächsten 24 Monaten liegt aufgrund der hohen Dynamik und Veränderung der Bedrohungslage und Angriffsmustern bei nahezu 100 Prozent.

Mit unserem Cyber-Security-Framework bieten wir Ihnen einen umfassenden Ansatz zur Absicherung Ihrer Produktion: Über klassische Schutzmaßnahmen hinaus konzentrieren wir uns auf die fortlaufende Überwachung und Eindämmung von Cyberangriffen. Wir greifen auf umfassendes Know-how und branchenspezifische Use Cases zurück. Renommierte Industriekonzerne vertrauen heute ebenso auf unsere Arbeit wie Behörden oder Betreiber kritischer Infrastrukturen.

WEBCAST THEMEN

Die Themen im Überblick

Bei den Webcasts machen wir Sie mit unserem erprobten Cyber-Security-Framework bekannt und zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Produktion umfassend absichern können:

Schnelle Bedrohungserkennung

Identifikation der Bedrohungen

  • Industrial Cyber Security Audit (rICSA)
  • Architekturreview Industrie 4.0
  • Industrial IT Pentest
  • Threat Information Service
Technischer Anlagenschutz

Schutzmaßnahmen implementieren und betreiben

  • Geräteverwaltung und SPS-Versionskontrolle
  • Netzwerkseparierung und Netzwerkzugriffskontrolle
  • Berechtigungsverwaltung und sicherer Fernzugriff
  • Kapselung kritischer Produktionskomponenten
  • Applikationskontrolle
Schnelle Anomalieerkennung

Überwachung der Wertschöpfungskette auf sicherheitsrelevante Anomalien

  • Anomalieerkennung
  • Schwachstellenüberwachung
  • Security Monitoring (SIEM)
Incident Response

Vorfälle analysieren, Angriffe stoppen, Normalbetrieb wiederherstellen

  • Incident Response Team
  • Cyber-Threat-Analyse
  • Remediation Manager
Industrial Cyber Security 4.0 Management

Steuerungssystem implementieren und betreiben

  • ISMS Industrie 4.0
  • Risikomanagement
  • Notfallmanagement
  • Audit-Services
  • Awareness-Trainings

Kommende Termine

Neue Webcast-Termine folgen in Kürze.

Ihre Ansprechpartnerin

Nadine Metz

Assistentin der Vertriebsleitung

t: +49 (202) 317 67 - 102 f: +49 (202) 317 67 - 199 m: n.metz[at]r-tec.net